Das Beste kommt zum Schluss

Die dritte Karrierephase sinnstiftend gestalten.
Generationenmanagement neu aufsetzen. Wissen sichern.
Erfahrung nutzen. Neues erproben. Motivation mitnehmen. Inspiration für Nachkommende erhalten.
Im Unternehmen gemeinsam profitieren.

Auf Kurs mit Ihrer erfahrenen Crew

Per Kreuzpeilung den Standort bestimmen. Die Segel setzen und Kurs voraus nehmen.
Mit Rückenwind neue Horizonte eröffnen.

Vollgas mit Augenmaß

Die Stärken älterer Semester in den Focus nehmen. Motivation neu entfachen.
Wissen bewahren. Erfahrung nützen. Alt und Jung auf gleicher Flughöhe!

Brücken in die Zukunft bauen

Gewohntes hinterfragen. Freien Blick verschaffen. Neue Perspektiven erkennen. Generationen verbinden.
Inspiration groß schreiben. Neue Wege beschreiten.

Tanzen Sie aus der Reihe

Mit dynamischem Schwung in den verändernden Sprung. Die Komfort-Zone verlassen.
Platz schaffen. Grenzen überwinden. Neue Dimensionen eröffnen.

Ihr Weg zu neuen Ufern

Brille putzen. Perspektive wechseln. Sichtweite verändern. Brücken bauen.
Elastischen Schritts in die Zukunft aufbrechen.

Genießen Sie den Weitblick

Tempo rausnehmen. Innehalten. Platz nehmen. Umschau halten. Erreichtes, Gelebtes, Geliebtes in guter Sicht. Am Horizont ein neues Ziel.

Bunte Linien in die Zukunft

Menschen 50+ haben viel erreicht und auch noch viel vor. Egal, ob es um Ihre eigene berufliche Zukunft oder jene Ihrer MitarbeiterInnen geht: Wir laden Sie ein, diese dritte Phase der Karriere aktiv und Sinn stiftend zu gestalten. Wir unterstützen Sie dabei, die zu Ihnen/zu Ihrem Unternehmen passenden Zukunftslinien zu entwerfen.

Genaueres zu Zukunftslinien

„Ich nehme mir mit, dass ich manches ganz anders als bisher sehen kann: Anstatt mich zu fragen, wie lange muss ich noch arbeiten, kann ich mich ja auch fragen, was ich noch unbedingt umsetzen möchte, bevor meine Berufsjahre zu Ende sind.“

Thomas, 50 Jahre, Beamter

„Das Seminar ‚Zukunftslinien‘ hat mir sehr geholfen, meine Gedanken zu ordnen und meine Kompetenzen, Stärken und Schwächen und das Unterstützungspotenzial meines Umfeldes zu analysieren.“

Christine, 55 Jahre, Managerin

„Der Workshop hat mir viel Klarheit in meinem ‚eigenen System‘ gebracht und eindeutig weniger schlechtes Gewissen, auch mal ‚Nein‘ zu sagen.“

Susanne, 57 Jahre, Lehrerin

„Das Seminar hat mir größere Klarheit gebracht und mir geholfen, die für mich wichtigen Themen herauszuarbeiten, darauf zu fokussieren und die nächsten Schritte zu setzen.“

Herbert, 55 Jahre, Universitätsdozent

„Am Beginn der Workshop-Reihe Zukunftslinien stand für mich die Furcht, es bis zum Antritt meiner Pension in meinem derzeitigen Job nicht ‚auszuhalten‘ und ich sah wenig Perspektive für mich. Nun, am Ende des Workshops, weiß ich, wie und wo ich mich für einen Jobwechsel umsehen werde.“

Elfriede, 51 Jahre, Marketingleiterin

„Die Workshopreihe war für mich gut, weil ich unter sympathischen und kompetenten Menschen in einem sehr geschützten Rahmen in Ruhe und mit Hilfe interessanter Übungen genauer hinschauen konnte, was war, was ist und was vielleicht sein könnte. Und weil ich die Gelegenheit hatte und wahrnehmen konnte, Prioritäten für die Zukunft neu zu setzen.“

Renate, 62 Jahre, Vorstandsvorsitzende

„In einer kleinen Gruppe wird man von zwei sehr wertschätzenden und erfahrenen Trainerinnen angeleitet, sowohl auf kognitiver als auch auf emotionaler Ebene einerseits Rückschau zu halten und andererseits eine Vision mit konkret zu setzenden Maßnahmen zu erarbeiten. Viel wertvolles Feedback kommt dabei von den anderen TeilnehmerInnen.“

Martina, 60 Jahre, PR-Expertin

„Ich hatte viele offene Themen mein zukünftiges Berufsleben betreffend und im Verlauf des Workshops hat sich vieles für mich überraschend neu zusammengefügt bzw. hat sich aufgelöst.“

Raimund, 56 Jahre, Soziologe

„Ich würde die Impulse von Zukunftslinien allen, die ihre Zeit bis zu ihrer Pension nicht nur ‚absitzen‘ sondern noch einen neuen Schritt wagen wollen, sehr empfehlen.“

Elisabeth, 52 Jahre, Wirtschaftswissenschaftlerin

„Das Training von Zukunftslinien ist für alle Sinnsuchenden, Veränderungswilligen und Klarheit Suchenden empfehlenswert.“

Wolfgang, 63 Jahre, Steuerberater

„Sehr gut ist Zukunftslinien für Menschen, die nicht genau wissen, wohin die Reise noch gehen kann, unter Berücksichtigung ihrer aktuellen Lebensumstände und Notwendigkeiten.“

Martin, 57 Jahre, Berater

„So seltsam das auch klingen mag: Ich würde das Seminar Zukunftslinien ALLEN vor dem Ausklingen ihres Berufslebens empfehlen. Jenen, die gerne arbeiten und das Loslassen erst denken müssen, jenen, die es kaum durchhalten, bis sie endlich in Pension gehen können, aber auch Menschen wie mir, die noch über 10 Jahre Arbeitszeit vor sich haben und diese sinnvoll nützen wollen.“

Raphaela, 51 Jahre, Unternehmerin

„Ich nehme mir mit, dass ich manches ganz anders als bisher sehen kann: Anstatt mich zu fragen, wie lange muss ich noch arbeiten, kann ich mich ja auch fragen, was ich noch unbedingt umsetzen möchte, bevor meine Berufsjahre zu Ende sind.“

Thomas, 50 Jahre, Beamter

„Das Seminar ‚Zukunftslinien‘ hat mir sehr geholfen, meine Gedanken zu ordnen und meine Kompetenzen, Stärken und Schwächen und das Unterstützungspotenzial meines Umfeldes zu analysieren.“

Christine, 55 Jahre, Managerin

„Der Workshop hat mir viel Klarheit in meinem ‚eigenen System‘ gebracht und eindeutig weniger schlechtes Gewissen, auch mal ‚Nein‘ zu sagen.“

Susanne, 57 Jahre, Lehrerin

Auf Erfolgskurs mit Erfahrung

Die Potenziale langgedienter, älterer Mitarbeiter nachhaltig nützen und
nicht brach liegen lassen. Qualifizierung und Weiterbildung auch im letzten
Karrieredrittel fördern. Bedingungen neu gestalten – zum Nutzen des Mitarbeiters
und des Unternehmens. So profitieren alle.

In der Gruppe Rückhalt finden

Die dritte Karrierephase planen und sinnvoll gestalten. Vergangenes sortieren.
Bewährtes umschichten. Neues starten. Die Freude am erfüllenden Tun über
die Pensionsgrenze hinaus mitnehmen. Im Unternehmen Spuren hinterlassen.
Inspiration für Nachkommende sein.

Wir bringen Ihre Akteure spielend zusammen

Rahmenbedingungen für längere Lebensarbeitszeit gestalten, für eine Kultur
des längeren Arbeitens sensibilisieren, Bewusstseinswandel herbeiführen
und Kooperation der Akteure verstärken.

Today is the first day of the rest of your life

Das Unglaubliche ermöglichen. Sich aus der Komfortzone herausbewegen.
Niemals nie sagen. Den Augenblick nutzen.
Jederzeit aufbrechen.

Wir drei – ein starkes Team für Ihre Zukunft

Die gemeinsame Überzeugung, dass das Ausklingen des Berufslebens genauso viel Aufmerksamkeit und Unterstützung verdient wie der Einstieg, hat uns als Team zusammengeführt. Unsere langjährigen beruflichen Erfahrungen als Expertinnen auf den Gebieten der Unternehmensberatung, Arbeits-, Gesundheits- und Organisationspsychologie sowie als Führungskräfte, Therapeutinnen, Trainerinnen und systemische Coaches sind die Grundlagen für Zukunftslinien 50+.

Genaueres zum Team

Mit 60 schwarze Socken wegwerfen!

Donna Leon ist eine bemerkenswerte Frau. Die polyglotte Amerikanerin, die in der Schweiz, im Iran, in China und in Saudi-Arabien lebte, hat unzählige Leserinnen und Leser für ihren …

Zu den BlogsZum Beitrag

Lernen Sie uns kennen!

Eine gute Website ist super. Aber nichts geht über den persönlichen Kontakt.
Stellen Sie alle Fragen, erhalten Sie differenzierte Antworten. Nehmen Sie Kontakt auf.
Dafür gibt es folgende Möglichkeiten …

Anrufen
E-Mail schreiben
Infoabend
Kontaktformular

ZUKUNFTSLINIEN, Bischof, Maunz OG
Guneschgasse 3/24 1190 Wien

hallo@zukunftslinien.at
+43 664 33 777 09

Kontakt